SCHULBESUCHE

Bild mit bunten Kreiden

SCHULAUFKLÄRUNG

Das Herzstück unserer Vereinsarbeit ist der Schulbesuch. Eine Zusammenarbeit mit anderen pädagogischen Organisationen (wie Jugendverbänden/-zentren) ist ebenfalls möglich. Mit Hilfe verschiedener methodischer Bausteine entwickeln wir für jede Gruppe ein zugeschnittenes und altersgerechtes Konzept, das gezielt auf Fragen und den aktuellen Wissensstand der Jugendlichen eingeht.

Da wir von FLUSS e.V. die Situation von schwulen, lesbischen, bi-, a_-sexuellen, intergeschlechtlichen, queeren, transidenten und Transgender-Jugendlichen aus unserer eigenen Biographie kennen, können wir persönliche Erfahrungen authentisch weitergeben. Gemeinsam mit den Jugendlichen erarbeiten wir Themen wie z.B. „Gleichgeschlechtliche Lebensweisen“, „Homofeindlichkeit“ oder „Geschlechterrollen und Körperbilder“. Es ist uns dabei ein großes Anliegen, dass die Unterschiedlichkeit von Menschen als Bereicherung wahrgenommen wird. Dafür ist das Wissen über die Vielfalt verschiedener Lebensformen, Körpergestaltungen und Identitätsentwürfe unabdingbar. Wir sind davon überzeugt, dass dieses Wissen und das persönliche Kennenlernen Vorurteile abbauen und Diskriminierung minimieren.

Einige Schulen haben uns im Zuge der im Bildungsplan verankerten Leitperspektive „Bildung für Toleranz und Akzeptanz von Vielfalt“ fest in ihr Curriculum übernommen.
Falls auch Ihre Schule daran interessiert ist, melden Sie sich gerne. Wir beraten Sie über die Möglichkeiten!

PRAKTISCHES ZUR ORGANISATION

ZEITPLANUNG

Um einen reibungslosen Ablauf zu ermöglichen, bitten wir – wenn möglich – mindestens 6 Wochen im Voraus anzufragen und uns mehrere konkrete Terminvorschläge zu machen. Wir bemühen uns, diesen so weit wie möglich zu entsprechen. Allerdings können wir durch unser recht kleines und ehrenamtlich arbeitendes Team nicht immer garantieren, dass jeder Wunschtermin klappt.

FRAGEBÖGEN

Sobald Termin, Finanzierung und grober Rahmen der Veranstaltung geklärt sind, schicken wir Ihnen Fragebögen zu, die von den Jugendlichen anonym ausgefüllt und an uns zurückgesendet werden. Durch diese Vorab-Informationen können wir uns in der Vorbereitung besser auf den Wissensstand, die Einstellungen und die konkreten Fragen, Wünsche und Befürchtungen der Jugendlichen einstellen.

KOSTEN

Grundsätzlich gelten folgende Preise für unsere Veranstaltungen inklusive Vor- und Nachbereitung für ein Team von in der Regel zwei bis vier Referent_innen:

STADT FREIBURG
Wir sind innerstädtisch gefördert.

 

Zeitlicher RahmenPreis
135 Min. (3 Schulstungen)120,00 €
180 Min. (4 Schulstunden)160,00 €

 

ANDERE STÄDTE UND GEMEINDEN (BaWü / Basel)

Preise für Schulbesuche außerhalb der Stadt Freiburg auf Anfrage.

ÜBERNAHME DER KOSTEN?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Schulen und Institutionen einen Besuch von FLUSS e.V. finanzieren können. In der Regel werden die Kosten von den Schulen/Institutionen selbst oder von deren Fördervereinen getragen. Sollte dies in Einzelfällen nicht möglich sein, gibt es ggf. lokale oder kommunale Fördertöpfe, aber auch die Kostenübernahme durch das Oberschulamt ist grundsätzlich möglich. Auch Stiftungen oder engagierte Einzelpersonen haben unsere Veranstaltungen schon mit finanziert.

Auf keinen Fall möchten wir, dass Jugendliche selbst zahlen müssen.

KONKRETE ANFRAGEN

Wenn Sie schon sicher eine Veranstaltung mit uns planen, erleichtern Sie sich und uns die Arbeit sehr, wenn Sie für Ihre Anfrage unser Formular benutzen.

Dann haben wir gleich alle wichtigen Informationen.

1 + 15 =